K u r t   G r a h l  -  Kirchenmusiker


SCHOTT Chorbuch  
Kurt Grahl

Hallelujaverse und Rufe vor dem Evangelium  

In den Hallelujaversen und Rufen vor dem Evangelium stellt uns die Liturgie vor immer neue Herausforderungen und die bleibende Aufgabe, uns für die "Frohe Botschaft" zu bereiten und zu ihr als den Höhepunkt des Wortgottesdienstes hinzuführen. Die vorliegenden Kompositionen, 112 Hallelujaverse bzw.Rufe zum Evangelium für ca. 260 Anlässe, sind für die Gottesdienste der Leipziger Propsteigemeinde St. Trinitatis entstanden und zum großen Teil auch dort gesungen worden. In dieser Publikation wurde darauf geachtet, im "Ausdeuten der Schrift" eine große Vielfalt anzustreben, um so dem hervorragenden Platz der vertonten Schriftstellen im Gottesdienst gerecht werden zu können. In einigen Stücken wollen Assoziationen geweckt werden, indem bekannte Motive aus Chorälen oder Kantaten, bzw. der Gregorianik verwendet werden.
In einem Geleitwort schreibt der Liturgiewissenschaftler Prof. Dr. Philipp Harnoncourt: "Die hier vorliegende Publikation ist mit viel liturgischem Sachverstand erarbeitet und stellt somit einen ganz wertvollen Schatz dar. ... Auch die verschiedenen Grade der kompositorischen Textur ... schaffen nicht einen selbständigen Schwerpunkt ..., sondern sie dienen, vor allem durch ihre straffe Kürze, der Hervorhebung des Evangeliums. ..."

Verlag Herder Freiburg, 2016

__________________________________
Verlag Herder GmbH, 79104 Freiburg
ISBN 978-3-451-31305-9


Seitenanfang   Startseite    Entree    Werkverzeichnis    Im Druck veröffentlichte Werke     Klangbeispiele
SCHOTT Liedvorschläge aus dem "Gotteslob"